Gitarre und Musiklehre, U. Meyer

Der Bassschlüssel

Nahtstelle zwischen Violin- und Bassschlüssel

Viele Instrumente können sehr tiefe Töne erzeugen; um sie bequem notieren zu können gibt es den Bassschlüssel. Dieser legt fest, wo sich das kleine f befindet, nämlich auf der Linie zwischen den beiden Punkten. Dies ist das f, das im Violinschlüssel auf der 3. Hilfslinie unterm System zu notieren wäre.

Die beiden Schlüssel "treffen" sich beim eingestrichenen c: Dieses liegt im Violinschlüssel auf der 1. Hilfslinie unter dem System, und im Bassschlüssel auf der 1. Hilfslinie über dem System.

Violoncello und Kontrabass

Die vier Saiten C G d a des Violoncello lassen sich alle im Bassschlüssel notieren. Der Kontrabass mit den Saiten ,E ,A D G (Fünfsaiter haben noch das Subkontra-H ,,H) wird ebenfalls im Bassschlüssel notiert, obwohl er eigentlich wie die Gitarre eine "8" unter dem Schlüssel haben müsste.

Übung:

Schreibe wieder unter die Noten die Namen der Stammtöne.

Bassschlüssel f
Lösung 02 Grundlagen

Hier findest du Übungen zum Blattlesen im Bassschlüssel, hier einen Abschnitt zum Spiel aus dem Bassschlüssel auf Gitarre.

Auch bei diesem Schlüssel kann man noch tiefere Töne durch ein Oktavierungszeichen unter dem Schlüssel darstellen. Und natürlich finden auch hier Hilfslinien Verwendung.

Schlüssel für das Klavier

Klaviermusik wird üblicherweise in einer Akkolade mit einem System im Violinschlüssel und einem im Bassschlüssel notiert. Dabei ist sehr praktisch, dass die Note auf der ersten Hilfslinie unter dem System im Violinschlüssel mit der auf der ersten Hilfslinie über dem System im Bassschlüssel identisch ist: c'. Dieses "Schloß-C", das in der Mitte der Tastatur dort liegt, wo man viele Klaviere abschließen kann, findet sich am Anfang der zweiten Zeile.

Im Notenbild siehst du alle Töne, die man auf einem Klavier spielen kann. Über beziehungsweise unter den Noten stehen die "Buchstabenbezeichnungen" ,,A - c''''' und die Oktavbezeichnungen wie "eingestrichene Oktave".

Saiteninstrumente in Farbe

In die Grafik habe ich die leeren Saiten einiger Instrumente farbig eingearbeitet: Grün eingefärbt sind die leeren Saiten des Basses, blau die sechs Saiten der Gitarre, und rot die Saiten der Violine. Achtung: Bass und Gitarre werden mit einem Oktavierungszeichen unter ihren jeweiligen Schlüsseln notiert.

Umfang des Klaviers

Der Altschlüssel oder Bratschenschlüssel

Hierbei handelt es sich um einen C - Schlüssel, der das eingestrichene c festlegt. Dies ist das c', das im Violinschlüssel auf der ersten Hilfslinie unterm System und im Bassschlüssel auf der ersten Hilfslinie überm System liegt.

Man benutzt ihn für Instrumente, die nicht wirklich hoch, aber auch nicht wirklich tief sind. Die Menschen, die sich diese Systematik mit den unterschiedlichen Schlüsseln überlegt haben, waren wirklich sehr motiviert, passende Schlüssel für verschiedene Tonhöhen zu erdenken, um so möglichst wenig Hilfslinien zu benötigen.

Übung:

Um zu überprüfen, ob du den Altschlüssel richtig verstanden hast, kannst du wieder die Notennamen unter die Noten schreiben und vergleichen.

Altschlüssel c
Lösung 03 Grundlagen
Viola oder Bratsche

Die Saiten der Viola oder Bratsche heißen c g d' a' und passen optimal in den Altschlüssel. Sie würden fast genau so gut in den oktavierenden Violinschlüssel passen, den man für die Gitarre verwendet, aber der C-Schlüssel hat sich hier durchgesetzt.
Hier steht etwas zum Spiel aus dem Altschlüssel auf der Gitarre .

Berührungspunkte zwischen den Schlüsseln

Natürlich gibt es zwischen den drei Schlüsseln Berührungspunkte und Überschneidungen. Unten siehst du dreimal die Töne c', h und a in Violin- Bass- und Altschlüssel. Dabei wird deutlich: im Violinschlüssel sind das drei relativ tiefe Töne, im Bassschlüssel werden sie weit oben notiert, und im Altschlüssel liegen sie genau in der Mitte.
Entsprechend wird ein hohes Instrument wie Violine im gleichnamigen Schlüssel notiert, Violoncellomusik steht größtenteils im Bassschlüssel, und Musik für die Bratsche schreibt man am besten im Altschlüssel auf - dann braucht man die wenigsten Hilfslinien!

gleiche Töne in verschiedenen Schlüsseln

Alle Schlüssel können auch auf anderen Linien stehen. Üblich ist (in französischer Barockmusik) der Violinschlüssel auf der untersten Linie, der Bassschlüssel auf der mittleren Linie, und der C - Schlüssel wird auf allen möglichen Linien benutzt. Zum Glück bekommt man mit der Zeit immer mehr Übung, je mehr man mit verschiedenen Schlüsseln zu tun hat.
Auf dieser Seite gibt es Aufgaben, um Routine im Umgang mit den drei gängigsten Schlüsseln zu erwerben. Auf der nächsten Seite geht es weiter mit dem Thema "Wie spielt man auf der Gitarre aus Bass- und Altschlüssel?".